Hygienekonzept

 

Vorbemerkung:

Im Atelier für Kunst & Kunsttherapie werden Einzel- und Gruppenangebote durchgeführt.

Es werden sich maximal 6 Personen zusätzlich zur Therapeutin in den Räumen aufhalten.

Der Abstand von 1,5 Metern kann jederzeit eingehalten werden.

 

Räumlichkeiten

 

Das Atelier (120 qm) besteht aus zwei Räumen mit ca. 60 und 25 qm, einem WC, einer Küche und zwei Nebenräumen. Die Räume im Atelier werden so genutzt, dass genügend Abstand gewährleistet ist. Das heißt, in dem kleinen Raum werden parallel zwei Personen arbeiten, in dem große bis zu vier Personen.

 

Der Flur zwischen Raum 1 und 2 darf nur durch eine Person zur selben Zeit betreten werden.

Die Küche wird nicht als Aufenthaltsraum genutzt, aber Zweiergespräche wie Bildbesprechungen sind auch dort möglich. 

 

Im Eingangsbereich gibt es eine Hygiene-Station mit Desinfektionsmittel, des Weiteren befinden sich drei Waschbecken in den Räumen.

Nach jeweils einer Stunde werden die Räume ausgiebig per Stoßlüftung gelüftet.

 

Material

 

Das Material (Farben, Pinsel, Wasserbehälter, etc.) wird durch mich als Workshopleitende/Kunsttherapeutin zur Verfügung gestellt, so dass jede*r für den Termin mit eigenem Material arbeiten kann.

Im Anschluss kommt das Material für mindestens 48 Stunden in Quarantäne.

 

Dokumentation

 

Die Teilnehmenden werden schriftlich erfasst, somit ist klar, wer sich zu welcher Zeit im Atelier aufgehalten hat.

 

 

 

 

 

Gesundheitsinformationen/Belehrung im Zusammenhang mit COVID-19

 

1. Händedesinfektion

Beim Betreten des Ateliers werden die Hände am vorgesehenen Hygiene-Tisch im Eingangsbereich desinfiziert.

 

2. Abstand

Der Mindestabstand von 1,50 m ist im gesamten Atelier verpflichtend einzuhalten.

 

3. Mund-Nasen-Schutz

Beim Betreten und auch Verlassen des Ateliers wird eine Mund-Nasen-Maske getragen. Gearbeitet wird ausschließlich an Einzeltischen oder Staffeleien. Während des Kurses kann jede*r am Arbeitsplatz die Maske abnehmen. Wenn der Mindestabstand zwischen Therapeutin und Klientin z.B. beim Vorführen einer Technik nicht eingehalten werden kann, haben beide Beteiligten eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Dies wird die Ausnahme und nicht die Regel sein, da die meisten Techniken und Bildbesprechungen ebenfalls mit der Anstandsregel erfolgen können.

 

3. Reinigung der Geräte

Alle vom Atelier zur Verfügung gestellten Materialien werden am Kursende durch die*den Teilnehmer*in gesäubert und in eine gesonderte Box gelegt. Dort verbleiben sie mindesten 48 Stunden bin zum nächsten Einsatz. Die Tische und Stühle werden durch die mich desinfiziert.

 

4. Verpflegung während der Kurse

Vorerst gibt es keine Verpflegung. Jede*r Teilnehmer*in bringt sich selber mit, was sie*er benötigt.

 

5. Erkältungssymptome

Sie dürfen nicht am Unterricht teilnehmen, wenn Sie:

  • Symptome wie Husten, Schnupfen, Atemwegsinfektionen oder Fieber haben

  • in den letzten 4 Wochen Kontakt mit einer an COVID-19 infizierten Person hatten

  • in den letzten 2 Wochen Kontakt mit einer Person hatten, bei der der Verdacht auf eine COVID-19-Infektion besteht, der Nachweis über ein negatives Testergebnis jedoch noch nicht vorliegt

  • sich in den letzten 2 Wochen in einem Gebiet aufgehalten haben, das vom RKI zum Risikogebiet erklärt wurde

 

Die Hygienevorschriften habe ich zur Kenntnis genommen und werde sie einhalten. Das Einhalten der Regelung wird überwacht.